top of page

Auf einen Whisky 007: Arno Görgen

Diesmal gab es leider ein paar Probleme bei der Aufnahme, daher ist der Ton nicht ganz so wie sonst - ich weiß nicht, ob ich die Audiodatei nochmal verbessern und tauschen kann. Ich hoffe, das ist noch eingermaßen hörbar, denn mit Arno Görgen hatte ich einen tollen Gast, mit dem ich über viele spannende Themen sprechen konnte.


Der Kulturwissenschaftlter hat sich u.a. mit Medizin-Ethik beschäftigt, für die WASD sowie GAIN geschrieben und im akademischen Projekt "Horror, Game, Politics" viele Spiele analysiert - darunter auch Amnesia: A Machine for Pigs.


Fällt euch etwas auf? Der Horror ist allgegenwärtig! Wie bei Alice oder Daniel Appel. Auch die amerikanische Kleinstadt ist wieder ein Thema. Warum ist das eigentlich so?


Ich diskutiere u.a. darüber, aber natürlich vor allem über die Arbeit zu Amnesia, das ich anno dazumal wie fast alle Teile der Reihe besprochen habe, sowie die darin erwähnten "Mytheme" - wie z.B. das Elend des Viktorianischen Zeitalters, Macht und Wahnsinn oder die Rolle der Tiere.


Es geht aber auch um Game Studies und Spielekritik im Allgemeinen, um Resident Evil sowie Death Stranding. Viel Spaß mit diesem Gespräch!



8 Comments


schluesselbart
schluesselbart
Dec 13, 2021

Das war wirklich ein sehr guter Podcast. Die akademische Herangehensweise an Themen rund ums Gaming ist genau das was ich mir von Jörg erhofft habe.

Aber ich bin offensichtlich auch die Zielgruppe des älter werdenen Spielers (Baujahr 82), bei dem sich Anspruch, Erwartungen und Spielgewohnheiten mittlerweile weiterentwickelt haben.


Das Studienobjekt Mythos in Videospielen (Mytheme - den Ausdruck kannte ich noch nicht) fand ich sehr interessant und ich hoffe ich komme dazu mir die Projektseite noch näher anzusehen.


Bei Death Stranding bin ich ganz bei Jörg, als gesellschaftspolitisch interessierter Mensch hat mir das Spiel auch sehr viel gegeben und einen eigener Podcast zur Vertiefung wäre genial.


So jetzt ist die Mittagspause auch schon wieder rum, und weil wir gerade beim Mythos…


Like

Tierisch menschlich @1:09:40 Hier fällt mir sofort "Oddworld: Abe´s Oddysee" von 1997 ein.

Das gesamte Setting; wie die Mudokons (z.B. Schweine [Nutztiere]; Sklave und Nahrungsquelle), die Glukons (Menschen) sowie Rapture Farms (Industrieschlachterei). die Werbung und Produktnamen etc. schreit für mich förmlich nach dem menschlichen Fleischkonsum- und Fleischproduktionsverhalten. Das Intro ist für die damalige Zeit genial!

Like

mrblacksoot
mrblacksoot
Dec 12, 2021

Dieser Podcast gefällt mir auch wieder richtig gut. Die akademische Sicht auf dieses "Hobby" ist super interessant! Gerne mehr davon.


Eine Frage zu den Mythemen: Wäre ein modernes Mythem beispielsweise die "Unberechenbarkeit von KI" oder "KI nimmt Arbeitsplätze weg"?


Also, auch wenn viele Versuche unternommen werden, dass KI keine Blackbox ist, nehmen wir sehr leicht an, dass KI schwer zu verstehen und unter Umständen nicht das tut was sie soll/wir als Nutzer von ihr erwarten.


Beim zweiten dann, auch wenn wir versuchen die Effekte eines Jobfalls zu kompensieren, stehen eigentlich nur die entlastende Effekte für das Unternehmen im Vordergrund.

Like

JudgeMeByMyJumper
JudgeMeByMyJumper
Dec 11, 2021

Es hat mir ausgesprochen gut gefallen, dass es dieses Mal hauptsächlich um ein Spiel ging und daran mal einige interessante Punkte (Mytheme) festgemacht wurden.


Da hat der Arno Recht, das würde ich gerne so ausführlich noch zu anderen Spielen hören. Auch dies wäre zB eine Möglichkeit für ein separates Podcastformat, in dem es dann nur um bestimmte Spiele, Spielabläufe, Spielsysteme, Mechaniken usw geht.

Like

Jörg Luibl
Jörg Luibl
Dec 11, 2021

Sorry! Diesmal hakte es leider etwas akustisch; ich musste die Tondatei auch einmal tauschen - es kam zu Verzögerungen bei anderen Playern. Hier nochmal zur Sicherheit der RSS Feed: https://spielvertiefung.podigee.io/feed/mp3


Like
Replying to

Ja, jetzt hat es geklappt. Dankeschön!

Like
bottom of page