Auf einen Whisky 009: Jahresrückblick mit Matthias Schmid

Ich hoffe, ihr seid alle gut ins Jahr 2022 gerutscht! Das vergangene Jahr war in vielerlei Hinsicht alles andere als großartig. In diesem Rückblick spreche ich mit Matthias über Spiele, die uns bis zum Herbst noch als Teil einer Redaktion beschäftigt haben. Wir starten im Januar, der mit Mare und Hitman 3 recht karg ausfiel und arbeiten uns dann monatlich vor, bis wir am Ende unsere drei Spiele des Jahres abwechselnd nennen.


(Erskine Nicol, A Nip against the Cold, 1869, gemeinfrei)

Es geht dabei nicht nur um die besten Spiele, sondern auch um Enttäuschungen. Unser Gespräch über Biomutant im Mai mutiert dann sogar zu einem "Bashing des Jahres", bei dem wir glatt ein sehr wichtiges Spiel aus diesem Monat vergessen: Resident Evil Village. Ich habe das Horror-Abenteuer gerne gespielt, es hatte sehr coole Momente, aber es hat mich nach einem starken ersten Drittel immer mehr verloren - bis es mich zum Ende hin ernüchterte. Dafür werden einige Independent-Geheimtipps erwähnt wie u.a. Mundaun, Jett: The Far Shore oder Sable. Und Halo Infinte wird zumindest kurz von Matthias eingeschätzt. Meine neun Lieblingsspiele des Jahres 2021 gibt es für Unterstützer auch zum Hören auf Steady.


Ach so: Es gibt auch einen Abstecher zur TV-Serie "Das Rad der Zeit", da wir beide die Fantasy-Romane von Robert Jordan schätzen. Viel Spaß mit dem Podcast und ein frohes Neujahr!