Auf einen Whisky 033: Dennis Diel

Das war ein sehr schönes Wiederhören: Einige von euch kennen Dennis Diel sicher noch aus der 15. Folge aus diesem Format. Er ist Autor, Zocker, Lovecraft-Fan, arbeitet als Social-Media-Manager bei der Rockband Böhse Onkelz und hat kürzlich zusammen mit Wolfgang Walk einen neuen Podcast namens Leider Steil gestartet.


Moment, auch der Name klingt bekannt? Richtig: Wolfgang ist ein Urgestein der deutschen Spielebranche, der hier in Folge 023 sehr interessante Anekdoten zu erzählen hatte. Dennis und er hatten übrigens auch den Philosophen Daniel Martin Feige zum Thema Ästhetik zu Gast, den ihr ja aus der letzten Folge kennt. So langsam wird das eine deutschsprachige Podcastverdichtung... Worüber schnacken wir diesmal? Es geht zunächst um Leider Steil sowie den deutschen Spiele-Journalismus; ein Thema, über das Dennis u.a. mit Jochen Gebauer von The Pod gesprochen hat und das von Dom Schott hinsichtlich der Recherche und Bezahlmoral diskutiert wurde.


Etwas ausführlich geht es dann um Schulsport, Mobbing und Gewalt - da teilen Dennis und ich anscheinend einige Erlebnisse von der Kindheit bis zum Erwachsenwerden, darunter die tiefe Abneigung gegen das Leistungsschwimmen. Falls Lehrer zuhören: Ihr müsst tapfer sein, denn es wird eine Systemkritik mit unserer Erinnerungen der 80er und 90er.


Aber keine Bange: Es geht auch um schöne Erlebnisse, um Musik und das Zocken. Immerhin konnte ich mit Dennis, der recht spät die Soulsreihe für sich entdeckte, noch nicht über Elden Ring sprechen - was wir diesmal in XXL nachholen. Schließlich haben wir am Ende noch ein paar Lesetipps parat, so dass diese Folge letztlich Spielfilmlänge erreicht.


Vielen Dank an alle Steady-Unterstützer, die diesen kostenlosen Podcast und weitere Formate mit ihrem Abo möglich machen.


Es würde mich freuen, wenn ihr auch an Bord kommt! Viel Spaß mit dem Podcast: