top of page

Immortality: Ab 23. Januar für PS5

Große Empfehlung, weil Immortality heute für knapp 20 Euro zum ersten Mal für PlayStation erhältlich ist, in englischer Sprache mit deutschen Untertiteln. Es war eines meiner Spiele des Jahres 2022, ich hab es in der Breitseite#2 empfohlen und es wurde in der GEE#71 von Daniel Appel in höchsten Tönen gelobt.


Immortality erzählt eine labyrinthische Geschichte, die das Filmflair vergangener Jahrzehnte einfängt. Es geht um die Suche nach einer plötzlich verschwundenen Schauspielerin namens Marissa Marcel. Sie trat zwar in drei Filmen 1968, 1970 und 1999 auf, aber die wurden nie veröffentlicht. Als Spieler kann man hunderte (!) real gedrehte Szenen aus diesen ansehen, sie pausieren und darin vor- und zurückspulen, um Hinweise oder Widersprüche zu entdecken.


Falls ihr interaktive Filmspiele wie Her Story (2015) oder generell Storytelling-Abenteuer mit Tiefgang mögt, könnte euch diese detektivische Suche gefallen.



Vielen Dank an alle Steady-Unterstützer, die dieses kleine Spiele-Magazin mit ihrem Abo möglich machen. Es würde mich freuen, wenn ihr auch an Bord kommt!

bottom of page