top of page

Rollenspiele 2023: Bestätigte und offene Termine

Ich befinde mich seit einigen Tagen in bzw. unter Baldurs Tor, die Lage spitzt sich zu und ich bekomme in fast jedem Gefecht meine Grenzen aufgezeigt. Ich bin sehr gespannt, wie diese dramatische Geschichte ausgeht, um im dritten und letzten Teil der Rezension ein Fazit ziehen zu können.


Aber dieses wunderbare Jahr für Rollenspieler ist noch lange nicht vorbei - im Gegenteil, die Auswahl ist enorm, in nahezu allen Facetten von klassisch bis experimentell. Ich habe in einer Vorschau bereits zwölf Geheimtipps näher vorgestellt. Abgesehen davon, dass einige noch in Starfield, Cyberpunk 2077: Phantom Liberty oder Sea of Stars unterwegs sind, wurden in den letzten Tagen weitere Termine bestätigt.


Darunter Colony Ship für den 9. November, in dem man eine Raumstation mit diversen Konflikten und Fraktionen erkundet. Nur ein paar Tage später, am 14. November, lässt das australische Fallout mit Broken Roads grüßen. Und gestern wurde der 5. Dezember für The Thaumaturge samt Demo bestätigt: Wer nach Abwechslung von Fantasy oder Science-Fiction sucht, könnte sich für das okkulte Szenario in einem alternativen Warschau des Jahres 1905 interessieren; mehr dazu in dieser Erkundung.



Mein Favorit unter den kommenden Abenteuern ist allerdings Warhammer 40k: Rogue Trader von Owlcat Games (Pathfinder). Warum ich mich darauf freue, habe ich in dieser Erkundung angerissen.



Hier mal eine Übersicht der bestätigten Computer- und Taktikrollenspiele. November 2023:

The Iron Oath (PC), 02.11. (Erkundung)

Star Ocean: The Second Story R (PC, PS4/5, SW), 02.11.

Colony Ship (PC), 09.11., (Erkundung)

Broken Roads (PC, XBS), 14.11., (Erkundung)

Dezember 2023:


The Thaumaturge (PC, PS5, XBS), 05.12. (Erkundung)

Warhammer 40k: Rogue Trader (PC, PS4/5, XBS), 07.12. (Erkundung)


Januar 2024: Souvereign Syndicate (PC), 15.01.2024 (Erkundung)


In Warteschleife ohne Termin befinden sich noch diese Rollenspiele: Citizen Sleeper 2: Starward Vector (PC), (Rezension, Teil1) Death Trash (PC), ??.??. (Vorschau)

Esoteric Ebb (PC), ??.??. (Erkundung) Glasshouse (PC),??.??. (Erkundung) Rue Valley (PC), (Erkundung)

SKALD: Against the Black Priory (PC), ??.??. (Erkundung)

Songs of Conquest (PC), Early Access (Erkundung)

Wyrdsong (PC, PS5, XBS), ??.??


Vermutlich werden einige davon wie kürzlich Souvereign Syndicate noch auf 2024 verschoben und befinden sich dann in illustrer Gesellschaft mit Dragon's Dogma 2 von Capcom sowie Avowed von Obsidian, das in der Welt von Pillars of Eternity auf Basis der Unreal Engine 5 spielt. Nicht zu vergessen Vampire: The Masquerade - Bloodlines 2, das ja von The Chineses Room fertig gestellt werden soll. Ebenfalls angekündigt sind Dragon Age: Dreadwolf, der Reboot von Fable, GreedFall II sowie das Remake zu Gothic 1. Außerdem gibt es ein deutsches Rollenspielprojekt namens Fog & Silver, das in einem fiktiven 19. Jahrhundert spielt, inklusive Steampunk und Vampire.


Vielen Dank an alle Steady-Unterstützer, die dieses kleine Spiele-Magazin mit ihrem Abo möglich machen. Es würde mich freuen, wenn ihr auch an Bord kommt!

4 Comments


Qugart
Qugart
Oct 11, 2023

Ich seh's ähnlich wie @Ben

The Thaumaturge hat mich schon bei der Ankündigung interessiert. Aber, bei mir kommt erst noch BG3 dran. Die Frage ist dann auch, wie umfangreich The Thaumaturge ist. Ein weiteres RPG direkt nach BG3 schließe ich aber fast kategorisch aus.

Insgesamt ist es aber gut zu wissen, dass da doch einige RPGs unterwegs sind.

Ein Glück, dass ich erst meinen PC mit einer RX7800XT aufgerüstet habe. Von daher gibts RPG dann am PC. Maus und Tastatur eignet sich dafür doch besser als Controller.

Like

Ich komme einfach nicht mehr hinterher 😅. Aber ganz ehrlich: es stört mich auch nicht. Vermutlich spiele ich noch (mindestens) bis Jahresende genüsslich Baldur's Gate 3 und "das ist auch gut so". Ich danke dir für die Übersicht. Da kann ich mich schon mal aus weiter Ferne auf das freuen, was ich mir im Anschluss anschauen könnte 😁

Like

Sven
Sven
Oct 10, 2023

Thaumaturge sieht weiterhin interessant aus. Ich mag, dass sie selbstbewusst mit dem Standort Warschau umgehen und die polnische Sprache bspw. bei der Namensgebung selbstverständlich beibehalten. Technisch merkt man natürlich, dass das kein AAA Titel ist. Artstyle ist gut, aber Synchronisation wirkt off und Detailgrad bei Charaktermodellen, z.b. der Gesichter ist recht gering. Aber man spielt ja auch primär aus der isometrischen Perspektive. Sollte also OK sein. Ich muss noch mehr verstehen, was man eigentlich macht außer kämpfen.


Warhammer hat mich noch nie interessiert. Muss zugeben, dass ich Pathfinder Kingmaker wirklich sehr gut fand. Rogue Trader lässt mich aber noch kalt. Wenn ich XCOM-artige Kämpfe will, spiele ich XCOM. Und in den Trailern standen die Kämpfe bislang total im Vordergrund.


Beide…

Like
Jörg Luibl
Jörg Luibl
Oct 11, 2023
Replying to

Rogue Trader ist offiziell auch für PS5, XBS angekündigt und zumindest im letzten Release-Trailer tauchen die Konsolensymbole auf.

Like
bottom of page