Terracotta Army: Tonkrieger für Baumeister

Die SPIEL 22 in Essen naht, am 6. Oktober geht es los - und ich kann leider nicht da sein. Das ist ohnehin schon schlimm, aber damit der Phantomschmerz nicht zu stark wird, stelle ich einige Brettspiele meiner Wunschliste kurz vor, die ihr hoffentlich vor Ort spielen und kaufen könnt. Den Anfang macht Terracotta Army von Board & Dice, das mich mit seinem Szenario sehr neugierig macht.



Es geht um die bekannten Tonkrieger, die in frühchinesischen Grabanlagen wie ein Geisterheer auf ihren Ruf warten. Und zumindest auf eurem Tisch könnt ihr einige davon als Miniaturen erwecken. Allerdings ist das kein Wargame, denn Przemysław Fornal (Blossom) und Adam Kwapiński (Nemesis, Lords of Hellas) versetzen euch in die Rolle von Baumeistern. Terracotta Army ist also ein Arbeitersetzspiel mit Ressourcen-Management und etwas Gebietskontrolle.



Ihr müsst Materialen beschaffen und euer Personal effizient einsetzen sowie über clevere Platzierungen die Gunst des Kaisers gewinnen. Zusammen mit anderen Handwerkern erstellt man Tonkrieger und ordnet diese in Gruppen innerhalb eines Rasters, das kein Schlachtfeld, sondern das Mausoleum repräsentiert. Zwar arbeiten alle der zwei bis vier Spieler gemeinsam an diesem Projekt, aber wer bei den wertvollsten Rohstoffe und Figuren dominiert, wird schließlich zum besten Baumeister gekürt.



Es gab einige Zeit nur die englischen Versionen, aber über die Spiele-Schmiede, die Crowdfunding-Plattform von Spiele-Offensive, ist wohl auch eine deutsche Übersetzung finanziert worden. Vielleicht könnt ihr diese ja schon auf der SPIEL in Essen erwerben. Falls ihr dorthin fahrt, wünsche ich euch jetzt schon viel Spaß!

(Bilder: Terracotta Army, Board&Dice, offizielle Bilder)


Vielen Dank an alle Steady-Unterstützer, die dieses kleine Spiele-Magazin mit ihrem Abo möglich machen. Es würde mich freuen, wenn ihr auch an Bord kommt!