top of page

Chants of Sennaar in der Rezension zum Lesen & Hören


Ich liebe Spiele wie Heaven's Vault (2019) von den Inkle Studios, in denen Sprache zur Rätselkultur gehört. Vielleicht haben Videospiele auch deshalb dazu beigetragen, dass ich irgendwann mal Skandinavistik studieren wollte, weil ich schon vor dem C64, dem Amiga regelmäßig aus dem Englischen übersetzen musste. Ein textlastiges Adventure oder Rollenspiel konnte man ohne Wörterbuch gar nicht richtig zocken. Und genau das muss man in Chants of Sennaar selbst erstellen, wenn man die Geheimnisse einer streng hierarchischen Welt lüften will. Das Spiel wurde von Rundisc in Toulouse für PC, PS4/5, XBS sowie SW entwickelt und kostet knapp 20 Euro.



Ihr findet den Podcast sowie den Text entweder hier bei Berichte unter Rezension oder bei Steady.


PS: Damit die Diskussion an einer Stelle gebündelt wird, kann man nicht hier, sondern nur beim Bericht kommentieren. Wer trotz Abo nicht darauf zugreifen kann, müsste sich hier auf Spielvertiefung registrieren und mir seine Mail schicken, dann schalte ich ihn umgehend frei.

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page