top of page

Flintlock: Siege of Dawn: Wenn die Axt den Zauber zertrümmert

Wie cool ist dieses Artwork? Ich hab es damals direkt teilen müssen, als die Coverstory zu Flintlock: The Siege of Dawn in der Mai-Ausgabe der Edge erschien. Die Illustration hat mich vor allem deshalb neugierig gemacht, weil die lässige Lady von einer rätselhaften Kreatur begleitet wird: Fuchswesen? Dämonenkatze? Woher kommt sie? In welcher Welt spielt das?



Mittlerweile weiß man: Sie heißt Enki, besitzt magische Talente und begleitet die Axt schwingende und Pistolen feuernde Heldin Nor. In diesem Abenteuer treffen also nicht nur Klingen und Pulverdampf aufeinander, sondern auch arkane Kräfte. All das in offener Rollenspielwelt, als Soulslike konzipiert, in dem man gegen Götter und ihre untoten Schergen antritt...


Dass alle Nachahmer noch viele Jahre im Glanz von Elden Ring verblassen werden, weil sie letztlich zwar viel ähnliche Mechanik, aber zu wenig Weltschöpfung derart meistern können, ist gar nicht so schlimm. Denn im Gleichschritt gibt es ja eine Chance: gerade deshalb könnte man als Hommage kreativ auffallen!


Immerhin will ich sehr gerne mehr in der Art spielen, aber am liebsten etwas mit eigenem Charakter. Es muss nicht so weit weg sein wie ein Hollow Knight als Kampf-Plattformer, aber es müsste eine markante Anziehungskraft in seiner Spielwelt über Kreaturen und Regie ausüben. Warum also nicht ein Duo? Immerhin haben Spiele von Ico über The Last of Us bis God of War davon profitiert!


Zudem hat dieses faszinierende Wesen namens Enki, das immerhin nach einem sumerischen Weisheitsgott benannt ist, diese rätselhafte Aura - das muss man erstmal als Kreaturenschöpfer hinkriegen. Das hätte also ein ästhetischer Startpunkt sein können. Tja, jetzt haben die Macher von Ashen erste Spielszenen aus Flintlock: Siege of Dawn veröffentlicht:



Enki scheint nicht mehr zu sein als ein kämpfender Sidekick, der sich auch noch wie ein Djinn in Luft bzw. arkane Partikel auflöst, um Feinde magisch zu schwächen. Das ist natürlich einfacher zu inszenieren als ein körperlich aktives Katzenwesen. Aber es wirkt auch so gewöhnlich als würde Nor letztlich nur Magie wirken - schade.


Okay, das wäre auch nicht sooooo schlimm, man darf nach Stray nicht übermütig werden. Dann zeigt man allerdings keinerlei Interaktionen mit Enki, die das Besondere dieses Wesens irgendwie unterstreichen würden. Das heißt noch lange nicht, dass es sie nicht geben könnte! Aber welches Genie des Teams hat sie dann aus welchen Gründen für die Gamescom-Präsentation versteckt?


Stattdessen zeigt man so viele gewöhnliche Kampfszenen hintereinander, dass nicht nur die Ruckler und KI-Statisten auffallen, sondern auch die Heldin mit ihren Axtangriffen die letzte Hoffnung auf rätselhaften Zauber zertümmert. Vielleicht hab ich gerade zu viel The Last of Us gespielt, aber wo bitte ist da die Wucht im Nahkampf beim Aufprall? Nur in einer Szene, die ein Finisher sein soll, blitzt da mal was auf. Also schon wieder auf Distanz tänzeln, wegrollen und A, B, C aka Klinge, Projektile, Magie aktivieren, bis der Feind fällt.


Ja, die Kämpfe sehen immer noch okay aus, besser als etwa aktuell in Steelrising, ebenfalls ein Soulslike. Und nicht falsch verstehen: Flintlock: Siege of Dawn gehört für mich immer noch zu den potenziell soliden bis guten Soulsikes, zumal ich nichts über die Spielwelt und ihre Geheimnisse weiß. Aber im direkten Vergleich mit anderen dieser Art wie etwa Lies of P oder Black Myth: Wu Kong hat es sich mit diesen gewöhnlichen Spielszenen entzaubert. Vielleicht werde ich ja Anfang 2023 eines Besseren belehrt, wenn es für PC, PS4/5 und XBS erscheinen soll.

12 Comments


Andy
Andy
Sep 25, 2022

Das Artwork mit dem katzenartigen Tier ist in der Tat ein geniales Bild. Der Trailer hingegen hat mich ähnlich ernüchtert wie dich. Sieht für mich leider zu sehr nach 08/15 aus. Aber wer weiss, man kann sich täuschen lassen. Und manchmal kann auch ein nicht ganz so gutes Spiel einen ganz eigenen Sog entwickeln und Spass machen.

Like

Jörg Luibl
Jörg Luibl
Sep 03, 2022

Jup, ich weiß, was du meinst, DeVTOL.


Tatsächlich offenbaren sich aber viele Spiele schon derart in ersten Spielszenen, dass man relativ gut weiß, was letztlich draus wird. Natürlich gibt es Ausnahmen. Und man kann sich auch als "Kenner" täuschen. Aber nur wenige können sich nach dem Ersteindruck stark verändern. Was sie dafür brauchen: sehr früh sehr ehrliches Feedback.


Das geben Profis hinter den Kulissen schon im Alpha-Status (da ist dann nicht viel mehr spielbar als in diesem Trailer), sogar in ausführlichen Analysen, während vor den Kulissen in Vorschauen gerne über das potenziell Schöne geredet wird...weil es ja noch nicht final ist. Das kann je nach Spiel sogar der richtige Weg sein! Denn das Großartige kann den technischen Kleinkram, der weggefix…


Like
DeVTOL
DeVTOL
Sep 03, 2022
Replying to

Vorab erst mal danke für den interessanten Einblick! Ich kann das absolut nachvollziehen und gebe dir auch komplett recht. Ich denke, ich habe einfach nicht berücksichtigt, das du das aus der professionellen Sicht natürlich ganz anders betrachtest. Mein Fehler...


Ich als Konsument z.B. gebe mittlerweile fast nichts mehr auf Trailer, egal ob mit oder ohne Gameplay. Ein Trailer muss bei mir nur das allgemeine Interesse am Spiel wecken und dann warte ich ab, was beim Endprodukt bei raus kommt. Klar stinkt Flintlock gegen ein Black Myth Wu Kong völlig ab, wie fast alle Spiele in dem Genre, wie ich finde. Ich denke mir dann aber, wer weiß, ob z.B. Black Myth Wu Kong im Gesamtpaket tatsächlich so gut wird oder…


Like

DeVTOL
DeVTOL
Sep 02, 2022

Ein noch nicht veröffentlichtes Spiel mit mehreren noch nicht veröffentlichten Spielen anhand von trailern zu vergleichen, halt ich für schwierig 😅. Das Kämpfen mit der Axt sieht meiner Ansicht nach aber auch nicht gut aus. Aber abwarten und Tee trinken...


Like
N'ghftog
N'ghftog
Sep 02, 2022
Replying to

Und das Sounddesign erst...Alter!!!

Like

Large
Large
Sep 02, 2022

Ich denke, dass das Spiel im besten Fall durchschnitt wird.

Die Animationen finde ich furchtbar, allen voran dieses seitwärts Tänzeln.

Die Kämpfe wirken nicht sehr abwechslungsreich und die Kulisse bietet auf den ersten Blick wohl auch nichts besonderes.

Da es sich um ein Soulslike handelt, gehe ich mal davon aus, dass man sich erzählerisch ebenfalls an From Software orientiert. Also erwarte ich in dieser Hinsicht ebenfalls nicht viel. Bitte nicht falsch verstehen, ich will damit nicht sagen, dass die From Software Titel eine schlechte Erzählweise oder Story bieten. Es ist halt so, dass bei dieser Art von Erzählung auch Kulisse, Atmosphäre und die daraus entstehende Stimmung einen erheblichen Teil dazu beitragen oder sogar selbst erzählen. Bei Flintlock fehlt mir von…


Like

Hm, haut mich irgendwie nicht so sehr vom Hocker, bisher. Ich glaube ich muss mir das mit Thymesia auch noch mal durch den Kopf gehen lassen. Bei Souls-like neige ich zu sehr dazu, blindlings einzusteigen, aber Nioh 2 hat mich Bspw. schon nicht mehr so fesseln können wie der Erstling und bei der "Masse" die da gerade angeschwemmt wird, muss ich langsam mal anfangen einen ähnlich differenzierten Blick, wie bei allen anderen Spielen zu entwickeln.

Ich mecker so schon genug über mein geringes Zeitpensum, da muss ich mich nicht auch noch durch halbgare (ist jetzt etwas verallgemeinert, ich weiß, vor allem da Flintlock sich durchaus noch beweisen darf) Imitate zwingen. Ich mag es ja, wenn sie eigene Ideen mit reinbringen.…

Like
Andy
Andy
Sep 25, 2022
Replying to

Nioh 2 habe ich nach einer Stunde wieder fallen gelassen. Hat mich grad gar nicht mehr packen können, nachdem ich den ersten Teil eigentlich ganz gerne gezockt (aber nie beendet) habe.

Like
bottom of page