God of War Ragnarök erscheint am 9. November

Ich freue mich, dass Sony Santa Monica dieses Spiel endlich terminiert hat: Am 9. November erscheint God of War Ragnarök für PlayStation 4 und 5. Nach all den Verschiebungen großer Abenteuer wie Starfield oder The Legend of Zelda: Breath of the Wild 2 auf das Jahr 2023, ist das einfach eine gute Nachricht.



Ich muss vermutlich niemandem erzählen, warum der Vorgänger spielerisch und erzählerisch so eindrucksvoll war. Was mich damals darüber hinaus erstaunt hatte, war die Akribie, mit der Cory Barlog und sein Team die nordischen Hintergründe präsentierten. Götter und Riesen waren nicht nur Statisten in einem Szenario, sie wurden tatsächlich in ihrem mythologischen Kontext greifbar - da steckte jede Menge Recherche im Spiel. Und Mimir, oskarreif!


Der neunte Wodanstag


Daher ist es vielleicht kein Zufall, dass man sich gerade für diesen Termin entschieden hat, in dem die heilige Zahl der Germanen steckt: Neun Nächte hängt Odin am Baum, neun Welten trägt Yggdrasil, neun Mütter hat Heimdall, alle neun Nächte entsteht ein neuer Ring aus Draupnir und neun Schritte geht Thor, bevor er nach seinem letzten Kampf gegen die Midgardschlange stirbt.


Fenris-Wolf, God of War Ragnarök, PS4/5, Sony Santa Monica.

Die Liste ließe sich fortführen, aber auch der Wochentag der Veröffentlichung hat eine passende Bedeutung: God of War erscheint an einem Mittwoch, dem Tag des Wodan bzw. Odin - im Englischen und Skandinavischen steckt er noch im Wednesday oder dem Onsdag. In unserer an dieser Stelle latinisierten Wochenmitte ist er leider nicht mehr vorhanden, aber er hieß mal Wodanstag.


Kampf der Giganten


Tja, genau dieser wichtigste Gott wurde zwar im Vorgänger erwähnt, er sperrte laut Story Mimir ein und schickte Balder los, aber er selbst tauchte nicht einmal auf. Er wurde von Mimir als gerissen, skrupellos, herzlos, machtversessen und paranoid beschrieben. Das dürfte bei Kratos einige Erinnerungen an Zeus und einen epischen Kampf auf PlayStation 2 wecken. Dieses Ragnarök dürfte also überaus interessant werden.



Apropos: Ab jetzt mache ich mir Gedanken, ab wann und wie ich die germanische Mythologie hier auf Spielvertiefung vorstelle. Ich hatte schon ein gewisses Konzept, das ich aber erst ausarbeiten wollte, wenn der Termin wirklich feststeht.



Vielen Dank an alle Steady-Unterstützer, die diese kostenlosen Beiträge und den Podcast "Auf einen Whisky" mit ihrem Abo möglich machen.


Es würde mich freuen, wenn ihr auch an Bord kommt!