Pentiment in der Rezension zum Lesen und Hören

Pentiment ist gestern für knapp 20 Euro auf Deutsch für PC und XBS erschienen. Und es ist ein ungewöhnliches Spiel. Man hätte es vor ein paar Jahren vermutlich nicht mit Obsidian Entertainment in Verbindung gebracht, die immerhin Fallout: New Vegas oder Pillars of Eternity entwickelt haben.



Aber Josh Sawyer, der übrigens einen Abschluss in Geschichte besitzt, hat sich mit diesem Adventure einen kleinen Traum erfüllt, der von einem fast vergessenen Klassiker der Rollenspiele sowie seinen deutschen Wurzeln inspiriert wurde. Über einen Zeitraum von 25 Jahren erlebt man ein historisches Krimi-Abenteuer, das an die konfliktreiche Schwelle zwischen Spätmittelalter und Neuzeit führt.


Die Rezension gibt es wie immer unter Berichte für alle Steady-Abonnenten zum Lesen und Hören.


PS: Damit die Diskussion an einer Stelle gebündelt wird, kann man nicht hier, sondern nur beim Bericht kommentieren. Wer trotz Abo nicht darauf zugreifen kann, müsste sich hier auf Spielvertiefung registrieren und mir seine Mail schicken, dann schalte ich ihn umgehend frei.