Signalis in der Rezension zum Lesen und Hören

Diese Science-Fiction würde Philip K. Dick gefallen: Signalis setzt die Tradition der frühen Pioniere des Survival-Horrors fort, aber erzählt eine Geschichte von Macht und Unterdrückung, in der ideologischer Schrecken und verträumt Surreales in futuristischer Retro-Ästhetik verschmelzen.



Signalis ist ab 27. Oktober für PC, PS5, XBS und SW für knapp 20 Euro erhältlich. Die Rezension gibt es wie immer unter Berichte für alle Steady-Abonnenten zum Lesen und Hören.


PS: Damit die Diskussion an einer Stelle gebündelt wird, kann man nicht hier, sondern nur beim Bericht kommentieren. Wer trotz Abo nicht darauf zugreifen kann, müsste sich hier auf Spielvertiefung registrieren und mir seine Mail schicken, dann schalte ich ihn umgehend frei.