The Last of Us Part 1 in der Rezension zum Lesen und Hören

Dass der ehemalige Praktikant Neil Druckmann mittlerweile in Hollywood Regie führt, zumindest für eine Episode der HBO-Serie zu The Last of Us, ist Teil der spektakulären Erfolgsgeschichte von Naughty Dog. Was mal mit Crash Bandicoot und Jak and Daxter anfing, hat sich mit Uncharted nicht nur zum wichtigsten PlayStation Studio, sondern zu einem der einflussreichsten der Welt entwickelt. Das lag vor allem an der Wirkung von The Last of Us, das jetzt zum zweiten Mal neu aufgelegt wurde.



Seit dem 2. September ist das Remake für knapp 80 Euro für PS5 erhältlich. Die Rezension gibt es wie immer unter Berichte für alle Steady-Abonnenten zum Lesen und Hören.


PS: Damit die Diskussion an einer Stelle gebündelt wird, kann man nicht hier, sondern nur beim Bericht kommentieren. Wer trotz Abo nicht darauf zugreifen kann, müsste sich hier auf Spielvertiefung registrieren und mir seine Mail schicken, dann schalte ich ihn umgehend frei.