Auf einen Whisky 028: Im Gespräch mit Melissa Hertwig

Ich versuche ja mehr weibliche Perspektive in meinen Podcast zu bringen - und es hat wieder geklappt: Es freut mich, dass Melissa Hertwig zu Gast war, die ich ebenso wie Lea Irion bei der Konzeption der GEE-Sonderausgabe kennengelernt habe. Sie hat dort den tollen Artikel über Inklusion recherchiert, in dem es um das Spielen mit Beeinträchtigung geht.


Melissa hat Psychologie in Lüneburg studiert und steht an der HAW in Hamburg kurz vor ihrem Magister in Digitaler Kommunikation - dort arbeitet sie auch mit am Stadtmagazin Fink. Sie war als Spiele-Journalistin u.a. für Computerbild Spiele sowie den Stern aktiv, dort war sie als "Nerd vom Dienst" vor allem für den Bereich SEO (Suchmaschinenoptimierung) verantwortlich. Zu ihren Lieblingsspielen gehören die frühen Assassin's Creeds, The Witcher sowie Dragon Age: Inquisition. Wir sprechen über ihr Studium, ihre Erfahrungen in der Spielepresse, das Phänomen des ständigen Neustarts alter Spiele, das Erlebnis von Messen wie der Gamescom sowie Sexismus.


Vielen Dank an alle Steady-Unterstützer, die diesen kostenlosen Podcast und weitere Formate mit ihrem Abo möglich machen.


Es würde mich freuen, wenn ihr auch an Bord kommt! Viel Spaß mit dem Podcast:



PS: Welcher Whisk(e)y wurde probiert? Ich habe einen schottischen Jura geöffnet, ein Single Malt mit dem Untertiel Journey. Ihr wollt euch über das "Wasser des Lebens" austauschen? Da gibt es im Forum eine gemütliche Bar.