top of page

Auf einen Whisky: Stefan Köhler *Jetzt mit Gesprächsnotiz*

Stefan Köhler ist Lehrer für Deutsch und Englisch an einer Sekundarschule in Niedersachsen. Außerdem beteiligt er sich aktiv an Forschungen der Game Studies, hat u.a. einen Artikel über das Modding im Handbuch für Gameskultur veröffentlicht, für die (leider eingestellte!) WASD viele Kolumnen geschrieben und 2017 als Narrative Designer am Serious Game Martin Luther auf der Spur mitgearbeitet.


Steafn Köhler war Narrative Designer für das Serious Game "Martin Luther auf der Spur".

Tja, da gibt es eine Menge an Themen: Wie werden Spiele heute im Unterricht an Schulen eingesetzt - sind Games tatsächlich ein Teil des Lehrplans? Wie wirkt sich das Spielen auf das Schüler-Lehrer-Verhältnis aus? Hat YouTube nicht schon längst die didaktische Führung übernommen? Und inwiefern wird sich das Profil des Lehrers zukünftig ändern?


Viel Spaß mit dem Podcast:





Mr. Blacksoot, der schon zu Gast bei Auf einen Whisky war, und dort über sein Spielprojekt Nabi berichtet hatte, hat erneut eine visuelle Gesprächsnotiz angefertigt - vielen lieben Dank dafür:




Neben "Auf einen Whisky", das alle zwei Wochen gratis erscheint, gibt es über 50 exklusive Vorschauen, Rezensionen & Vertiefungen als Audioversion. Du findest sie entweder im jeweiligen Bericht (meist als Player oben eingebunden) oder bei Steady.


Dort kannst du diese exklusiven Podcasts auch abonnieren: Einfach neben deiner Mitgliedschaft einen personalisierten RSS Feed Link kopieren und in deinen Player wie z.B. Podcast Addict oder Overcast einfügen.

2 Comments


Drapondur
Drapondur
May 16

Wieder ein sehr interessanter Podcast mit einem Gast, dem man die Begeisterung wirklich angemerkt hat. :)

Like

Qugart
Qugart
May 12

Ein hehres Vorhaben Game Studies (oder auch nur das Medium Spiele) in einen Lehrplan zu bringen. Alleine wird das nicht funktionieren. Der Lehrplan ist jetzt schon so vollgestopft und der Trend geht zu weniger Schulzeit und aktuell steht ja die Frage im Raum: welche Fächer können weg?

Ein gangbarer Weg könnte da die Gamification sein.

Daher ist vom Konzept her das angesprochene BNE 2030 (das UNESCO Weltprojekt "Bildung für nachhaltige Entwicklung bis 2030") ja auch sehr interessant.

Aber auch das wird über kurz oder lang scheitern, da sich nicht um die Infrastruktur Gedanken gemacht wird. Natürlich funktioniert das Konzept BNE auch analog, aber tatsächlich bringt das nur etwas, wenn es voll digitalisiert ist.

Und da befinden wir uns in Deutschland…

Like
bottom of page