top of page

Hogwarts Legacy in der Rezension zum Lesen und Hören

Gleich vorweg: Meine Haltung gegenüber Hogwarts Legacy war neutral bis skeptisch. Ich mag Fantasy, ich mag Action-Rollenspiele in offener Welt, aber ich bin eben kein Potterfan. Ich habe die Bücher von J.K. Rowling nicht gelesen, weil sie mich thematisch nicht interessierten. Die Filme habe ich nur am Rande miterlebt, wenn meine Frau und Kinder sie geschaut haben; zwei von ihnen kennen auch die Romane in und auswendig. Also: das Genre ist mein Fall, das Thema ist mir fremd. Daher haben wir dieses Spiel in der Familie gezockt, um mehrere Perspektiven zu vereinen.

Das machen wir öfter und es läuft immer so, dass ich mich während des Spielens komplett zurückhalte, was die Analyse betrifft. Da sitzt also kein Meckerkopp und gibt seinen Senf zu allem ab, nur weil er das über zwanzig Jahre beruflich gemacht hat. Schon damals in der Redaktion habe ich es nicht gemocht, beim Spielen zu quatschen oder Kommentare von anderen dabei zu hören - schon gar nicht, wenn ich das erste Mal eine Welt betrete. Dieser Fachsprech war meist auf Schätzungen der Bildrate und die Lokalisierung beschränkt. Also: Es ruckelt! Oder: Die Sprecher gehen gar nicht!

Ich bevorzuge beim Spielen die Stille. Aber ich schnappe sehr gerne auf, was meine Frau und Töchter so denken. Jede Kleinigkeit kann da interessant sein, gerade weil sie auf andere Dinge achten. Außerdem bekomme ich hilfreiche Tipps und in Kämpfen profitiere ich von taktischen Hinweisen, wenn ich mal wieder was übersehe; so manchen Boss in Elden Ring hab ich so erledigen können. Ich hatte in diesem Fall auch noch Reiseführer mit literarischem Hintergrundwissen. Und nach dem spannenden Einstieg mit dem Drachen, der die fliegende Kutsche halb auffrisst, wollte ich doch wissen, ob mich dieser von finsteren Kräften gejagte Zauberlehrling und seine seltsame Verbindung zu alter Magie doch fesseln können.


Ich habe Hogwarts Legacy auf der PS5 gespielt.

Die Rezension gibt es wie immer unter Berichte für alle Steady-Abonnenten zum Lesen und Hören. Man findet die Text- und Audioversion auch bei Steady. Dort kannst du die exklusiven Podcasts auch abonnieren: Einfach neben deiner Mitgliedschaft einen personalisierten RSS Feed Link kopieren und in deinen Player wie z.B. Podcast Addict oder Overcast einfügen.


PS: Damit die Diskussion an einer Stelle gebündelt wird, kann man nicht hier, sondern nur beim Bericht kommentieren. Wer trotz Abo nicht darauf zugreifen kann, müsste sich hier auf Spielvertiefung registrieren und mir seine Mail schicken, dann schalte ich ihn umgehend frei.

Comentários


Os comentários foram desativados.
bottom of page