South of the Circle in der Rezension zum Lesen und Hören

Wie verhält man sich als Mann, wenn es um Leben und Tod geht? Wenn man von Vorgesetzten zum Chauvinismus genötigt wird? Oder wenn die Karriere zum Verrat an einer Frau führen würde? Und inwiefern kann die Liebe in den gesunden Krieg gegen gesellschaftliche Konventionen führen? South of the Circle entführt als Erzählspiel zwar in die 60er Jahre, aber stellt zeitlose Fragen über das Rollenverständnis, Gewalt und Beziehungen.



Die Rezension gibt es wie immer unter Berichte für alle Steady-Abonnenten zum Lesen und Hören.


PS: Damit die Diskussion an einer Stelle gebündelt wird, kann man die Rezension nicht hier, sondern nur beim Bericht kommentieren. Wer trotz Abo nicht darauf zugreifen kann, müsste sich hier auf Spielvertiefung registrieren und mir seine Mail schicken, dann schalte ich ihn umgehend frei.