top of page

Flaschenpost #85: Fremdes & Vertrautes im Steampunk

Ich bin gerade mit einem Minotaurus, einer Kurtisanin und einem Zwerg unterwegs im viktorianischen London von Sovereign Syndicate. Oder genauer, ihr habt es an der Gesellschaft bemerkt: in einer alternativen Version der Metropole. Da docken Luftschiffe über der Themse an, Automaten watscheln durch das East End und Zentauren servieren Gin.


Kapitän Nemo nimmt den Höhenstand der Sonne auf, Alphonse de Neuville und Édouard Riou, gemeinfrei, 1869.

So wie im Klassiker Arcanum aus dem Jahr 2001 treffen auch in diesem PC-Rollenspiel Maschinen auf Magie und Fabriken auf Fabelhaftes, weshalb es dem Steampunk zugerechnet wird. Und wenn man mit einem der Helden durch die Hafenviertel wandert, entsteht trotz der fremden sowie fantastischen Elemente eine Art von nostalgischer Vertrautheit...


Jeden Freitag schicke ich Steady-Abonnenten einen Newsletter namens Flaschenpost. Schaut mal in eure Mail, er ging an die Adresse, die ihr bei Steady eingetragen habt. Die Flaschenpost wird aber für Unterstützer auch auf meiner Seite bei Steady veröffentlicht. Falls ihr sie nicht automatisch bekommt, müsstet ihr auf Steady ein Häkchen bei Mail-Benachrichtigungen setzen.


Wie gefällt euch die Flaschenpost in dieser puren Form? Im Forum gibt es dazu einen Thread samt Umfrage.

bottom of page