top of page

Vorschau: Videospiele im Juni 2023

Welche PC- und Konsolenspiele erscheinen im Juni? Was macht mich neugierig? Ich sortiere die Spiele in chronologischer Reihenfolge und kommentiere einige. Videos binde ich nur zu Titeln ein, in die ich gerne reinzocken würde - so gibt es eine kleine Gewichtung, die im Gespräch mit Ben von dessen Vorlieben ergänzt werden. Meine drei Favoriten sind diesmal: Killer Frequency, Aliens: Dark Descent und Amnesia: The Bunker.



(Ihr könnt die exklusiven Podcasts auch über Steady abonnieren: Einfach neben eurer Mitgliedschaft den personalisierten RSS-Feed-Link kopieren und in euren Player wie z.B. Podcast Addict oder Overcast einfügen.)


01. Juni



Eine Empfehlung für VR-Schleichfans von Ben; man muss mit Cleverness und Klingenwürfen aus einem Bürokomplex entkommen.



In diesem Spiel wird à la Portal in Ego-Sicht geknobelt, angeblich bis an die "Grenzen des 4-dimensionalen Denkens". Es gibt auch eine Demo.




Ich habe die Fantasy-Labyrinthe schon auf dem DS sehr geschätzt. Jetzt gibt es eine modernisierte Sammlung der ersten drei Teile, in die ich mich aber nicht nochmal verirre. Wer die Spiele nicht kennt und Lust auf einen Dungeon-Crawler mit Party und aktiver sowie recht einzigartiger Kartenzeichnung hat, sollte mal reinschauen.



Das satirisch angehauchte Horrorspiel über einen Radio-Moderator in den 80ern, der von Leuten angerufen wird, die von einem Killer gejagt werden, hat Ben und mich neugierig gemacht. Während man in Ego-Sicht weiter sein Programm für die Hörer abspielen muss, gilt es, den Hilfesuchenden aktive Ratschläge in Echtzeit zu geben.





Als Freund von 4X-Strategie spiele ich immer mal wieder in interessante Spiele rein. Hier baut man eine Stadt zwischen den Wolken, muss Inseln verbinden und Angriffe von Luftpiraten über Türme & Co abwehren. Irgendwas am gediegenen Artdesign hat mich neugierig gemacht, aber ich kann noch nicht viel mehr sagen. Es gibt eine Demo.




02. Juni


Street Fighter 6 (PC, PS4/5, XBS)


Ich steh eher auf Virtua Fighter und Soul Calibur, außerdem brauche ich keine offene Welt in einem Fighting Game. Aber die Kampfmechanik soll auf höchstem Niveau abliefern, der Stil richtig gut sein. Es gibt einen Artikel von Paul Kautz dazu in der kommenden GEE. Bis dahin: Fight!



Große Empfehlung von Ben: Der Kult-Klassiker rund um den Müllball, der immer größer wird. Mein Fall ist das allerdings nicht.


05. Juni



Als Freund des Donnergottes muss ich natürlich dieses Jump'n'Run erwähnen, das sich im 16-Bit-Retrostil an Klassikern orientiert. Sieht ganz charmant aus, aber macht mich nicht wirklich an. Es gibt eine Demo.


06. Juni


Amnesia: The Bunker (PC, PS4/5, XBS)


Wenn Frictional Games ein neues Spiel ankündigt, darf man als Horrorfreund aufmerksam werden. Immerhin haben die Schweden dieses Genre mit einigen kreativen Impulsen und erzählerischer Tiefe bereichern können, darunter Penumbra (2007), vor allem aber Amnesia (2010, 2013, 2020) und Soma (2015). Diesmal ist das Leveldesign nicht vorgegeben, sondern von Zufällen bestimmt: Man wird in jedem Durchlauf auf neue Objekte und Hindernisse treffen, während man von einer monströsen Kreatur gejagt wird. Das erinnert wiederum an die verzweifelte Situation in Alien: Isolation (2014), wobei Frictional Games verspricht, dass auch Rätsel über Apparate und Gegenstände eine Rolle spielen sollen. Da hab ich richtig Lust drauf.




Diablo 4 (PC, PS4/5, XBS)


Aus historischer Sicht interessiert mich natürlich die Geschichte der Action-Rollenspiele. Und diese Reihe gehört zu den einflussreichsten. Aber aus spielerischer Sicht war ich meist zu schnell gelangweilt vom Hack'n'Beute-Prinzip in Highspeed. Ich brauche mehr Ruhe und Taktik in Dungeons. Diablo hat mich nie fesseln können.


Loop8: Summer of Gods (PC, PS4, XBS, SW)


Wenn ich Coming of Age mit Beziehungen lese, sorgt das nicht sofort für Interesse. Aber vielleicht ist dieses Rollenspiel, das im Japan der 80er Jahre von Entscheidungen mit Konsequenzen lebt, und sogar eine Zeitschleife mit Bedrohung einbindet, besser als ich vermute. Es soll übrigens eine "emotionsgesteuerte KI" haben.


07. Juni


Nocturnal (PC, PS4/5, XBS, SW)


Das sieht aus wie ein solider Kampf-Plattformer. Davon gibt es so viele, aber dieser wird nicht wie so oft in Pixelart, sondern im modernen 2D-Zeichentrick inszeniert. Außerdem erinnert mich irgendetwas an das alte Prince of Persia. Vielleicht doch mal reinspielen, um die Geheimnisse rund um einen mysteriösen Nebel zu lüften.



08. Juni



Aber hier gibt es eine klare Empfehlung von Ben und mir: Das Spiel konnte schon auf dem iPad mit seinen komprimierten Kämpfen in stylischen Low-Fi-Kulissen richtig abräumen. Jetzt wurde es für PC und Switch modernisiert. Es gibt auch eine Demo; lohnt sich!



Harmony: The Fall of Reverie (PC, PS4/5, XBS, SW)


Dieses Adventure rund um das Hellsehen als Waffe gegen den Weltuntergang kommt von Don't Nod, die neben Life Is Strange kürzlich Twin Mirror gemacht haben. Also darf man sich auf eine Story mit Entscheidungen freuen, zumal es diesmal um zwei Welten geht. Allerdings reizen mich Thema und Artdesign bisher nicht. Das kann täuschen, also sagt mal Bescheid, falls es abliefert.



Ein Arcade-Spiel rund um das Wechseln von Reifen, um das ich einen (sehr!) großen Bogen mache, aber Ben zuliebe mit aufliste. F1 23 am 16. Juni lass ich aber in der Box.


09. Juni


Greyhill Incident (PC, PS4/5, XBS)


Trash oder Geheimtipp? Dieser Survival-Horror rund um die UFO- und Alien-Mythen wie Roswell & Co orientiert sich an Filmen wie Signs and Fire in the Sky. Ich bin nicht sicher, ob mich das Grauen in der Kleinstadt wirklich packen kann. Aber vielleicht geh ich das Risiko mal ein.



13. Juni


Dordogne (PC, PS4/5, XBS, SW)


Und weil die Aliens da oben so hässlich aussehen, hier mal ein sonniger Kontrapunkt aus Südfrankreich: Dieses Wohlfühl-Adventure wird im Wasserfarben-Stil inszeniert und könnte zumindest stilistisch abliefern. Es geht um die Erinnerungen an die Kindheit und Jugend eines Mädchens, das langsam ein Tagebuch füllt. Ist vielleicht auch eine Empfehlung für eure Kids.




14. Juni


Dubium (PC), Early Access


Falls ihr Spiele wie Among Us mögt, in denen jemand irgendwann zum Verräter wird, könnte dieses "soziale Deduktionsspiel" mit Survival-Flair interessant sein. Auf jeden Fall sieht es besser aus als der vielgerühmte Klassiker. Ich werde es erst anspielen, wenn es aus dem Early Access ist.


15. Juni


Fall of Porcupine (PC, PS4/5, XBS, SW)


Ein Assistenz-Arzt in tierischer Gestalt, der die Probleme des Gesundheitswesens am eigenen Leib erfährt? Das ist ungewöhnlich für ein Adventure, sieht charmant aus, wird in der kommenden GEE vorgestellt, aber lockt mich nicht wirklich an. Es gibt übrigens eine Demo.


Layers of Fear (PC, PS4/5, XBS, SW)


Die Neuauflage des surrealen Horrors von 2016, befeuert von der Unreal Engine 5 in 4K-Auflösung. Da kann man sich schonmal reingruseln, falls man das nicht schon hinter sich hat.


Park Beyond (PC, PS5, XBS)


Freunde von Freizeit-Parks, Attraktionen und Achterbahnen werden sich hier sicher gerne austoben. Ich hab in The Legend of Zelda genug gebaut.


Pixel Ripped1978 (PC-VR, PSVR2)


Man soll die Bugs fixen, die es in Klassikern für die Atari-Konsole gab? Klingt cool, braucht aber eine VR-Brille.


20. Juni


Aliens: Dark Descent (PC, PS4/5, XBS)


Einer der Favoriten des Monats, der trotz der Echtzeit-Kämpfe angenehmes XCOM-Flair versprüht. Ben und ich sind jedenfalls interessiert an diesen Gefechten gegen die Xenomorphe, in denen es nicht um Run&Gun mit Dauerfeuer, sondern Taktik im Trupp geht. Als Commander führt man seine Marines durch düstere Areale, entwickelt sie in einer Basis und muss knifflige Entscheidungen treffen. Das Spiel ist mit seiner Kampagne für Solisten ausgelegt und neben Amnesia mein Favorit für Juni.




Crash Bandicoot als 4-gegen-4-Teamspiel. Ich wollte es nur erwähnt haben.


21. Juni



Dieser Ego-Shooter kommt auf Steam recht gut an, während er an mir und Ben bisher vorbei ging. Es gibt eine Demo.


22. Juni



Im Podcast erläutere ich, warum mich das Action-Rollenspiel von Square Enix nach drei bis vier Stunden Probe spielen nicht begeistern konnte. Ich werde das vermutlich in der kommenden Breitseite besprechen.


Forever Skies (PC, PS5, XBS), Early Access


Mehr als 40.000 Follower auf Steam? Ein Survival-Abenteuer in Ego-Sicht, in dem man die verseuchte Erde aus einem Luftschiff heraus mit Expeditionen retten soll, die nach einem Heilmittel suchen. Hm, ich bin noch unschlüssig, aber würde wohl reinzocken...




Grimlord (PC-VR, PSVR2), Early Access


Nur falls ihr in einem Action-Rollenspiel mit zig Waffen in VR gegen Skelette antreten wollt. Sieht allerdings recht generisch aus.


23. Juni


C-Smash VRS (PSVR2)


Eine sportive Empfehlung von Ben für Freunde von Tennis & Co.


28. Juni


Revival: Recolonization (PC), Early Access


Da wir in dieser Vorschau schonmal bei 4K waren und die Rettung der Erde erwähnt wurde, sei auch dieses apokalyptische Strategie-Spiel zumindest erwähnt.


30. Juni



Falls Michael Krosta hier mitliest: Deine Dreamcast-Rasselbande ist wieder da...Ben und ich sind dann mal weg.;)



Das war der Ausblick auf die Videospiele im Juni, den es ab 2023 exklusiv für Steady-Unterstützer gibt. Gefällt euch das Format in dieser Art? Falls ihr Anregungen habt, meldet euch gerne.


17 Comments


Andy
Andy
Jun 06, 2023

Wieder mal viel los im Juni, danke für die schöne Übersicht.

Amnesia ist für mich ein Muss, bisher konnten mich sämtliche Spiele von Frictional Games sehr überzeugen.

FFXVI werde ich irgendwann mal spielen. Habe soeben noch die beiden Pixelremaster von FFV und FFVI durchgespielt, um meine FF-Spiele-Liste zu komplettieren. Hach das war mal wieder ein schöner Trip in die Vergangenheit. Ich befürchte leider sehr, dass mich auch FFXVI nicht überzeugen wird. Die Trailers sehen zwar toll aus, aber ich bleibe skeptisch.

Auch in Diablo 4 werde ich sicher reinspielen. Habe alle drei vorangehenden durchgespielt. Klar, das Spielprinzip nutzt sich schnell ab. Aber manchmal mag ich Hack n' Slay.


EDIT am 19.06.23: Habe dank deinem Tipp Bleak Sword gestartet und bins…

Like

Olaf
Olaf
Jun 02, 2023

Und dann die Dialoge 😅


System Shock für Konsolen kommt auf die Liste.


Auf Amnesia bin ich enenfalls gespannt - hoffe auf Qualität&Review, tippe auf halbwarm und Breitseite 🤔


Layers of Fear... schlummert seit Jahren tief auf einer Liste. Mal schauen.


Ansonsten bin ich immer noch mit Samus unterwegs 🫣

Like

Ein Boxenstopp Simulator! Das da noch niemand drauf gekommen ist. Gab es nicht damals in Pitstop schon Ansätze dafür? Leider ein Koop-Spiel. Da fehlen mir die Mitspieler. Finde das aber eine richtig gute Idee für ein Arcade-Spiel. 😍

Like

Ich habe tatsächlich Lust auf Street Fighter VI.. ewig nicht mehr gespielt, Street Figher IV damals kurz nach dem release eine Weile mit den Bürokollegen. Die etwas vereinfachten Eingabeschemas reizen mich schon, es nochmal zu versuchen. Das wirkt schon sehr durchdacht.

Like

Leygo
Leygo
Jun 01, 2023

Kurzweilig zum zuhören. Interessanter Ausblick.

Auch wenn ich einer der komischen Leute bin, die wohl den Monat nicht viel anderes machen als Diablo4 zu spielen. Aber ich seh das nicht als Rollenspiel, sondern als Aufbau-Strategiespiel mit Loot-Lotterie, quasi ein langer Deckbuilder ;-)

Like
Leygo
Leygo
Jun 03, 2023
Replying to

"Eine Art Character-Building-RTS." Genau. Aber kein wettkampforientiertes sondern eins mit wachsenden Aufgaben, die einem das Spiel stellt. Und ich vergleiche das stumpfe Monster kloppen häufig mit den Handarbeiten die meine Mutter am liebsten beim Fernsehen macht - mit einem halben Auge zuschauen und nebenbei was Mechanisches mit den Händen machen, was ein wenig Aufmerksamkeit aber vor allem Zeit erfordert. Und alle paar Stunden muss man sich kurz Gedanken machen, was der Plan ist. Diablo-likes sind nix anderes als Stricken ... ;-)


Die ersten ~30h D4 sind rum, dabei habe ich sogar geschlafen. Kampagne durchgespielt, jetzt muss ich mir mal einen Plan machen, wie es danachweitergeht. Ersteindruck: wer Diablo 3 wegen des Grafikstils nicht mochte, wird vielleicht abgeholt. Wer Diablo 3…

Like
bottom of page