top of page

Elric in der Rezension zum Lesen & Hören

Heute erscheint Elric als neu übersetzte sowie illustrierte Gesamtausgabe bei Fischer Tor für 69 Euro. Acht Romane von Michael Moorcock befinden sich in dem gebundenen, fast 1200 Seiten starken Buch. Schon ihre Titel öffnen Pforten in eine andere Welt: Elric von Melniboné, Die Festung der Perle, Auf der See des Schicksals, Der Zauber des Weißen Wolfs, Die Schlafende Magierin, Die Rache der Rose, Der Fluch des Schwarzen Schwertes und Sturmbringer.


Wer die Romane kennt, wird sofort Szenen vor Augen haben, denn diese Fantasyaga gleicht einer bildgewaltigen Odyssee. Nur dass der tragische Held dieser Reise klassische Muster sprengt: Er ist ein bleicher Elfenkaiser mit blutroten Augen, der zwar auf Drachen reiten, Dämonen beschwören und Schwerter meisterhaft führen, aber im nächsten Augenblick vor Schwäche zusammenbrechen und an der Welt sowie sich selbst verzweifeln kann. Er ist wissbegierig und mutig, aber kein muskulöser Athlet wie Conan, sondern schlank und chronisch krank.



Ihr findet den Podcast sowie den Text entweder hier bei Berichte unter Rezension oder bei Steady.


PS: Damit die Diskussion an einer Stelle gebündelt wird, kann man nicht hier, sondern nur beim Bericht kommentieren. Wer trotz Abo nicht darauf zugreifen kann, müsste sich hier auf Spielvertiefung registrieren und mir seine Mail schicken, dann schalte ich ihn umgehend frei.

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page