Neue Galaxie in Sicht!

Wenn es ein Genre neben den Rollenspielen gibt, das mir so richtig die Zeit stiehlt, dann ist es die 4X-Strategie. Neben der Fantasy liebe ich die Science-Fiction und muss fast alles zocken, was irgendwie mit Eroberungen und Expansionen im Weltraum zu tun hat. Ich weiß nicht, wie viele Stunden ich in Stellaris (2016) oder Endless Space 2 (2017) verbracht habe - Ersteres habe ich kürzlich noch in der Konsolenversion gespielt.


Aber ein wichtiges Spiel fehlt in dieser Liste: Galactic Civilizations, das 1994 (!) debütierte und damit der Oldie in diesem Trio ist. Ich hab mich jedenfalls gefreut, dass Stardock gerade den vierten Teil für den 26. April angekündigt hat. Immerhin sind schon sieben Jahre seit dem Vorgänger vergangen und die oben erwähnte Konkurrenz von Paradox und den Amplitude Studios hat bekanntlich einige frische Impulse gesetzt.



Ich traue Stardock allerdings zu, dass sie mit Galactic Civilizations IV auf dem PC nicht nur für gute bis sehr gute Unterhaltung sorgen können, sondern dass sie innerhalb des Genres wieder die kreative Führung übernehmen. Das Konzept liest sich so, als hätte man sowohl den Wettbewerb als auch die eigenen Schwächen sorgfältig analysiert: eine komplexer strukturierte Galaxie, mehr Reaktionen von Bürgern, weniger Mikromanagement, eine auf rekrutierte Charaktere zugeschnittene Story, dazu Politik und Gesetze sowie mehr Anreize, auch in der Schlussphase weiterzuspielen.


Natürlich ist das alles nur Theorie, aber wer den dritten Teil kennt, dürfte da einige sinnvolle Hebel erkennen. Hoffentlich hat man auch Diplomatie und KI, das Missionsdesign und die Gefechte nicht vergessen - ich lass mich gerne überraschen. Die US-Firma hat übrigens ursprünglich Software entwickelt, aber designt und vertreibt seit dem finanziellen Erfolg von Galactic Civilizations II (2006) die eigenen Spiele - darunter auch Sins of Solar Empire (2008) oder Sorcerer King (2015), das ich übrigens heute noch Fantasyfans empfehlen kann. (Bilder: Galactic Civilizations IV, Pressemitteilung)