top of page

Überraschung: Wizardry: Proving Grounds of the Mad Overlord

Damit habe ich nicht gerechnet: Ich wusste zwar, dass die internationalen Rechte an Wizardry mittlerweile bei Drecom liegen, einem hierzulande weniger bekannten japanischen Publisher, der aktuell an einer Anime-Interpretation namens Wizardry Variants Daphne für iOS und Android werkelt; allerdings als Free-to-play mit Käufen, weshalb mich das nicht besonders interessiert. Hier mal ein Ausschnitt:



Was ich allerdings nicht auf der Uhr hatte, ist der Early Access zu einer Neuauflage von Wizardry: Proving Grounds of the Mad Overlord. Richtig, das ist das Urgestein der Computer-Rollenspiele (CRPG) aus dem Jahr 1981, das hier auf Spielvertiefung seit dem Start der Themenreihe über Rollenspiele immer wieder erwähnt wird. Hier die wichtigsten Podcasts dazu, in denen es ausführlich besprochen wird:


Auf einen Whisky mit Winnie Forster (Podcast) Double XP#1 mit Jochen Gebauer (Podcast)


Entwickelt wird diese Modernisierung für PC schon seit zwei Jahren in Kalifornien von Digital Eclipse, die gerade erst mit The Making of Karateka ein elegantes Händchen für eine gewissenhafte Dokumentation bewiesen haben. Dieses Remake wird auf Grundlage des originalen Codes von Apple II komplett neu in 3D designt, mit einigen erweiterten Funktionen hinsichtlich Steuerung, Magie und Kampf. Hier ein Ausschnitt:


Tja, geht es euch nach den Szenen auch so? Für das Artdesign hätte ich mir eine weitaus düstere Interpretation gewünscht, denn dieses generisch Bunte, im Stil viel zu kindgerechte, wird diesem uralten CRPG-Artefakt leider nicht gerecht. Wer weiß, vielleicht ändern sich die Stimmungen ja ein wenig, je tiefer man vorstößt. Was mich als Spielhistoriker jedoch freut: Man kann die originale Benutzeroberfläche mit den giftgrünen Linien und Zahlen während des Abenteuers einblenden:

Auf GOG und Steam ist das Spiel im Early Access für knapp 30 Dollar erhältlich; es soll etwa alle zwei Monate aktualisiert werden und gegen Ende 2024 zunächst auf Englisch erscheinen.


Vielen Dank an alle Steady-Unterstützer, die dieses kleine Spiele-Magazin mit ihrem Abo möglich machen. Es würde mich freuen, wenn ihr auch an Bord kommt!


bottom of page